SLAUGHTER - Jack Starrett

Coole Typen, große Wummen und noch größere Afros.
Antworten
Benutzeravatar
Maulwurf
Beiträge: 289
Registriert: Fr., 20.11.2020 05:39

SLAUGHTER - Jack Starrett

Beitrag von Maulwurf »

Slaughter
Slaughter
USA/Mexiko 1972
Regie: Jack Starrett
Jim Brown, Stella Stevens, Rip Torn, Cameron Mitchell, Don Gordon, Marlene Clark, Robert Phillips, Marion Brash, Norman Alfe, Eddie Lo Russo, Buddie Garion, Roger Cudney


Slaughter.jpg

OFDB

Gangster sprengen den Vater von Slaughter in die Luft. Keine gute Idee, denn der Ex-Elitesoldat Slaughter will dafür Blut sehen! Er recherchiert einen Namen und einen Treffpunkt und legt den vermeintlichen Attentäter um. Ebenfalls keine gute Idee, denn dadurch funkt er dem US-Schatzamt dazwischen, dem er mit der Aktion eine groß angelegte Überwachung kaputtgemacht hat. Kurzerhand akquiriert das Schatzamt Slaughter und schickt ihn nach Südamerika, denn dort sitzt derjenige, der den Anschlag auf Slaughters Daddy tatsächlich befohlen hat, und Slaughter darf ihn zur Strecke bringen, um dann hinterher als freier Mann da zu stehen. Und damit der Attentäter den Film nach Gesetz und Ordnung auch wirklich überlebt, bekommt Slaughter zwei Babysitter. Nun ja, der Mann hat da so seine eigenen Vorstelllungen von Recht und Gerechtigkeit. Und von Babysitten erst recht …

Jim Brown: Eine schwarze Kampfmaschine mit exakt anderthalb Gesichtsausdrücken und der Ausstrahlung einer Ein-Mann-Armee. Auch wenn relativ bald auffällt, dass die Actionszenen recht schnell geschnitten sind, was ja im Allgemeinen nicht auf die Kampfqualitäten des Schauspielers hindeutet, so punktet Brown vor allem mit seiner eiskalten und harten Aura. Der Mann will Blut sehen, und zwar um jeden Preis. Bei Slaughter ist der Name Programm: Sein Auftrag heißt Blutwurst, seine Mission ist Vergeltung für erlittenes Unrecht. Ob er sich dabei selbst ins Unrecht setzt? Ob er bestehende Gesetze übertreten muss? Ob er allein ist? Alles gleich, der Mann hat eine Aufgabe, und die erledigt er. Ein Actionheld wie er im Buche steht, mit einer Schwäche für Einzelgänge die er auf die harte Tour erledigt, für markige Oneliner sowie für eine schöne Frau. Mehr Charakterisierung hat es hier einfach nicht, mehr würde das schauspielerische Talent von Jim Brown auch nicht hergeben, aber das reicht schließlich auch vollkommen aus. Mit seiner physischen Präsenz kann der Mann einen Film in der Hauptrolle beindruckend tragen, alles andere ist eine Sache der Nebendarsteller, und die sind exquisit:

Bild Bild Bild Bild

Stella Stevens ist Ann: Ein Lächeln wie Jamie Lee Curtis zu ihren schönsten EIN FISCH NAMENS WANDA-Zeiten, ein traumhafter Körper der in seiner ganzen Pracht bestaunt werden darf, und viel sexy Ausstrahlung. Ann wurde irgendwann vor vielen Jahren mal an Hoffo verschenkt, seitdem ist sie sein Eigentum. Ann hasst diese Situation, weiß aber auch, dass ihr Leben sich nicht mehr ändern wird, es sei denn durch einen gewaltsamen Tod. Ihren Tod. Aber im Angesicht von Slaughter kommt der Gedanke auf, dass auch Hoffos Tod etwas bewirken könnte, und Slaughter ist ein erheblicher angenehmerer Bettgefährte als (mutmaßlich) Hoffo. Eine Frau in den besten Jahren, die in einer üblen Situation feststeckt, und plötzlich wieder Morgenluft wittert. Mit solch einer Frau sollte immer gerechnet werden, und Stella Stevens gibt dieser Frau unauffällig, und dadurch genau richtig, viel Tiefe und Hintergrund. Sehr beeindruckend!

Bild Bild Bild Bild

Rip Torn als Hoffo: Was hat man dem armen Kerl in diesem Film angetan? So ein komplett rücksichtsloses Overacting habe ich selten gesehen – der Eindruck, als ob Torn die Dreharbeiten nur komplett sturzbesoffen überstehen konnte, ist immanent. Ein nasser, dreckiger, heruntergekommener und hinterhältiger Straßenköter, so wirkt er, und so agiert auch sein Charakter. Ein ultra-brutaler und skrupelloser Gangster mit Ambitionen, der die Maxime Töten oder getötet werden längst verinnerlicht hat. Hoffo schmollt, Hoffo quält, Hoffo tötet, Hoffo freut sich über den Tod von anderen, Hoffo spielt mit dem Leben und der Gesundheit seiner Umgebung wie ein Kind mit Bauklötzen. Und wenn alles zusammenstürzt? Egal, das eigene Leben geht ja weiter. Eine Knarre, ein Whisky, Ann an der Seite, und alles wird wieder gut. Im Zweifelsfall ist der große Boss da zum Reinemachen, und man selber ist ja nur der Mann fürs Grobe. Unverhofft hat Hoffo die Möglichkeit, aus der Sackgasse als rechte Hand des großen Bosses Mario Felicé herauszukommen und Karriere zu machen. Dass er diese Chance aber erst bekommt, als er mit dem Rücken bereits an der Wand steht, das bemerkt er viel zu spät, und zeigt dann, dass er zum Boss niemals das Zeug gehabt hätte. Keine Nerven, kein Durchhaltevermögen, nur ein armes Würstchen mit viel zu großen Hoffnungen und dem falschen Mann auf den Fersen.
Charaktere wie Hoffo gibt und gab es im Krimi, im Thriller und im Actionfilm schon unzählige, aber Rip Torn schafft das Kunststück, der Figur mit seinem völlig übertriebenen Spiel Persönlichkeit einzuhauchen. Sie aus der flachen Leinwandfigur in etwas Dreidimensionales zu verwandeln, in etwas Gefährliches und Echtes, und damit eine bleibende Erinnerung zu schaffen. Von daher ist es völlig gleich, ob Rip Torn nüchtern oder betrunken auf dem Set war, seine Performance ist hochgradig beeindruckend!

Bild Bild Bild Bild

Jack Starrett: Ist das wirklich der gleiche Jack Starret, der nur 2 Jahre früher den unglaublich langweiligen und stumpfsinnigen Western SCHREIT, WENN WIR VERRECKEN gedreht hat? Na, vielleicht hatte er da ja nur einen schlechten Tag, denn sein Regie-Erstling RUN, ANGEL, RUN! initiiert trotz vieler inhaltlicher Schwächen bereits ein technisches Niveau, das in SLAUGHTER problemlos wiederzuerkennen ist und weiter ausgebaut wird. Abgesehen von der prinzipiell angenehm gradlinigen und punktgenauen Umsetzung eines Action-Films fällt auf, wie erstklassig SLAUGHTER technisch umgesetzt wurde. Kadrierung und Bildkomposition sind ganz großes Hollywood-Format und bieten im Kino die Möglichkeit zu multiplen Orgasmen des Zuschauers. Laut Vorspann wurde SLAUGHTER auf Todd-AO 35 gedreht, und dies sieht man dem Film in jeder Sekunde an. Die wilde Action Story mit diesen perfekt durchkomponierten Bildern, dem starken Soundtrack, der das immergleiche Thema in verschiedenen Variationen wiederholt und niemals langweilig wird, das reißt selbst vor dem Fernseher ziemlich mit. Im Kino, auf der großen Leinwand, muss SLAUGHTER eine Actiongranate vor dem Herrn sein … Extrem beeindruckend!
► Text zeigen


Klar kann man das ganze auch als ange-blaxploitationtes Baller-Kintopp vom Dümmsten ansehen. Aber SLAUGHTER ist mehr. SLAUGHTER unterhält vortrefflich, und bietet mit den genannten Features mehr als die meisten Action-Gülle-Schlaftabletten späterer Jahre. Da gibt es diese Szene, wenn Harry mit dem Muscle Car in vollem Galopp vor der Hacienda des Bösen einfährt, Slaughter mit Gewehr im Anschlag aus dem noch rollenden Auto steigt und erstmal zeigt was in seiner Wumme steckt. Das, Freunde, ist Action-Kino wie es sein sollte. Und dafür können mir die ganzen wunderbaren Anspielungen auf James Bond und auf Italo-Western, die in SLAUGHTER ebenfalls noch drin stecken und beim Entdecken ziemlichen Spaß machen, gestohlen bleiben. SLAUGHTER rockt auf allen Ebenen einfach ungemein …

Bild Bild
Bild Bild

8/10

Benutzeravatar
alex_wintermute
Beiträge: 359
Registriert: Di., 03.11.2020 13:16

Re: SLAUGHTER - Jack Starrett

Beitrag von alex_wintermute »

Sehr schönes Review, macht Lust auf den Film. Das beste ist Wicked Vision bringt die Perle im Rahmen ihrer 10-teiligen "Black Cinema Collection" Reihe als BD/DVD Combo raus.

"Slaughter" bildet als Nr. #1 den Auftakt.

Bild

Voraussichtlicher Erscheinungstermin ist der 18.12.2020.

Benutzeravatar
Maulwurf
Beiträge: 289
Registriert: Fr., 20.11.2020 05:39

Re: SLAUGHTER - Jack Starrett

Beitrag von Maulwurf »

Gerade wegen der anstehenden VÖ wollte ich für diesen großartigen Film mal ein wenig Werbung machen ... :mrgreen:

Benutzeravatar
Richie Pistilli
Beiträge: 995
Registriert: Sa., 31.10.2020 17:25
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Kontaktdaten:

Re: SLAUGHTER - Jack Starrett

Beitrag von Richie Pistilli »

Maulwurf hat geschrieben:
Mi., 02.12.2020 19:48
Gerade wegen der anstehenden VÖ wollte ich für diesen großartigen Film mal ein wenig Werbung machen ... :mrgreen:

Das ist Dir auch einwandfrei gelungen, denn bis eben wusste ich noch gar nichts von dieser anstehenden Veröffentlichung. :shock:
Ein toller Film! Fantastisch!


Bild

Benutzeravatar
alex_wintermute
Beiträge: 359
Registriert: Di., 03.11.2020 13:16

Re: SLAUGHTER - Jack Starrett

Beitrag von alex_wintermute »

BTW für Hardcore Fans bietet Wicked Vision ein ABO an. Es beinhaltet alle 10 Filme, Sammelschuber, Goodies und exklusive Special Contents.

Bild

Kostenpunkt: 279,99 EUR.

Auch steht schon fest welche Filme in der "Black Cinema Collection" Box vertreten sein werden...

Folgende Titel sind fest für diese Edition geplant inkl. grober VÖ-Plan:

#01 SLAUGHTER (inkl. Sammelschuber) - 18.12.2020
#02 10 STUNDEN ZEIT FÜR MISTER TIBBS - 18.12.2020
#03 STRASSE ZUM JENSEITS - Feb 2021
#04 FOXY BROWN (47th Anniversary Edition in Zusammenarbeit mit Studio Hamburg [Wicked Remstered]) - Feb 2021
#05 DIE ORGANISATION - März 2021
#06 GHETTOBUSTERS - April 2021
#07 CAR WASH - Mai 2021
#08 BLACK GUNN - SCHWARZES DYNAMIT - Juni 2021
#09 COFFY (48th Anniversary Edition in Zusammenarbeit mit Studio Hamburg [Wicked Remstered]) - Juli 2021
#10 BLACK CEASAR – DER PATE VON HARLEM (inkl. beide Synchros) - August 2021

Achtung: Reihenfolge kann sich ändern.

Und über das ABO schreibt Wicked Vision:

Warum sollte ich ein Abo abschließen?
Natürlich ist es uns bewusst, dass ihr mit dem Abo preislich keine großen Vorteile habt (10x24,99 + 30 € Portopauischale). Allerdings unterstützt ihr uns mit einem Abo-Abschluss direkt. Wir stecken jeden Cent direkt in die Produktion von Bonusmaterial, Restauration und der Erstellung einer kompletten Synchronisationen für die Anniversary-Edtion von COFFY. Wir wollen euch in dieser Box jeweils die ultimativen Fassungen der jeweiligen Filmen bieten und versprechen euch, dass ihr diese Klassiker noch niemals in dieser Ausstattung erlebt habt und danach auch nie wieder erleben werdet.

Was bekomme ich für mein Geld?
Neben tollen Produkten und unserere tiefen Dankbarkeit, wollen wir euch noch folgendes dazugeben.

- exklusive und personalisierte Abo-Sammelkarten zu jedem Film.
- exklusive "Black Cinema"-Aufkleber
- exklusive Bierdeckel-Sets
- exklusives Poster
- exklusiver Abo-Newsletter

Was bringt mir der Abo-Newsletter?
Wir arbeiten seit fast einem Jahr an der Konzipierung und Umsetzung dieser 10-teiligen Kollektion, ohne das außenstehende wirklich mitbekommen, was wir teilweise für Hürden zu bewältigen haben und welche Rückschläge man auf den Weg zur perfekten Veröffentlichung einstecken muss, vor allem wenn man mit Major-Studios zusammenarbeitet.

Ihr würdet gerne mehr über die Entstehung dieser Reihe erfahren? Ihr würdet uns gerne virtuell über die Schulter schauen und hautnah miterleben, wie wir in den nächsten Monaten einen 10-teilige Edition auf die Beine stellen? So soll es sein!

Mit unserem Abo-Newsletter bekommt ihr einen exklusiven Einblick in die Produktion der Black Cinema Collection. Erfahrt alles aus erster Hand. Konzepte, Zeichenentwürfe und exklusive Ausschnitte unseres Bonusmaterials. Wir werden euch in regelmäßigen Abständen mit Updates versorgen, die euch die Wartezeit auf den nächsten Titel verkürzen sollen. Wir werden nicht nur positive Dinge mit euch teilen. Nein, wir lassen die Hose runter und sprechen Tacheles, wenn es sein muss. Erlebt Wicked Vision hautnah!

In welchem Zeitraum werden die Filme veröffentlicht?
Etwas Zeit werden wir natürlich brauchem, zumal wir auch noch andere Titel bearbeiten müssen. Dann die ganzen Untertitel, Videodrehs usw. Unser Ziel ist es trotzdem, dass ihr die Nummer 10 spätestens im September 2021 in euren Händen haltet.


Quelle: https://www.wicked-shop.com/de/black-ci ... tents.html

Benutzeravatar
Maulwurf
Beiträge: 289
Registriert: Fr., 20.11.2020 05:39

Re: SLAUGHTER - Jack Starrett

Beitrag von Maulwurf »

alex_wintermute hat geschrieben:
Fr., 04.12.2020 18:35

#01 SLAUGHTER (inkl. Sammelschuber) - 18.12.2020
#02 10 STUNDEN ZEIT FÜR MISTER TIBBS - 18.12.2020
#03 STRASSE ZUM JENSEITS - Feb 2021
#04 FOXY BROWN (47th Anniversary Edition in Zusammenarbeit mit Studio Hamburg [Wicked Remstered]) - Feb 2021
#05 DIE ORGANISATION - März 2021
#06 GHETTOBUSTERS - April 2021
#07 CAR WASH - Mai 2021
#08 BLACK GUNN - SCHWARZES DYNAMIT - Juni 2021
#09 COFFY (48th Anniversary Edition in Zusammenarbeit mit Studio Hamburg [Wicked Remstered]) - Juli 2021
#10 BLACK CEASAR – DER PATE VON HARLEM (inkl. beide Synchros) - August 2021
Vielen Dank für die Info! Leider macht das die Sache nicht einfacher. Von 10 Titeln habe ich 3 bereits in der Sammlung, bin an zweien gar nicht interessiert (CAR WASH, BLACK CAESAR) und an einem wenig (GHETTOBUSTERS). Neu und interessant sind eigentlich nur drei Titel. Schwierige Entscheidung ... :cry:

Benutzeravatar
alex_wintermute
Beiträge: 359
Registriert: Di., 03.11.2020 13:16

Re: SLAUGHTER - Jack Starrett

Beitrag von alex_wintermute »

Gerne doch. Besitze ebenfalls schon 3 Titel, bei mir sind es "Coffy", "Foxy Brown" und "Black Caesar". Die ersten beiden sehr stark und absolut zu empfehlen, letzterer eher schwach. Das Abo käme für mich nicht wirklich in Frage, werde mir aber einige Titel einzelnd zulegen. "Slaughter" wird jedenfalls den Anfang machen, gefolgt von "Black Gunn". "Virgil Tibbs" Trilogie leider nicht komplett, es fehlt der erste Teil. Wäre natürlich schön gewesen, wenn alle 3 Teile den Weg in die Box gefunden hätten. Immerhin gibt es Teil 1 von MGM auf BD. Teil 2 + 3 dann eben erstmalig von Wicked Vision.
Zuletzt geändert von alex_wintermute am Fr., 04.12.2020 22:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sid Vicious
Beiträge: 661
Registriert: So., 01.11.2020 12:30
Wohnort: King´s Road 430
Kontaktdaten:

Re: SLAUGHTER - Jack Starrett

Beitrag von Sid Vicious »

SLAUGHTER ist ein brillanter Auftakt. Aber nicht nur der Film ist klasse, sondern auch der Bomben-Score.
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
alex_wintermute
Beiträge: 359
Registriert: Di., 03.11.2020 13:16

Re: SLAUGHTER - Jack Starrett

Beitrag von alex_wintermute »

Die Titelmelodie für "Slaughter" stammt von Billy Preston.



Kommt gut... ;)

Hat Tarantino auch in seinem Film "Inglourious Basterds" verwendet.

Benutzeravatar
Sid Vicious
Beiträge: 661
Registriert: So., 01.11.2020 12:30
Wohnort: King´s Road 430
Kontaktdaten:

Re: SLAUGHTER - Jack Starrett

Beitrag von Sid Vicious »

Maulwurf hat geschrieben:
Fr., 04.12.2020 21:05
alex_wintermute hat geschrieben:
Fr., 04.12.2020 18:35

#01 SLAUGHTER (inkl. Sammelschuber) - 18.12.2020
#02 10 STUNDEN ZEIT FÜR MISTER TIBBS - 18.12.2020
#03 STRASSE ZUM JENSEITS - Feb 2021
#04 FOXY BROWN (47th Anniversary Edition in Zusammenarbeit mit Studio Hamburg [Wicked Remstered]) - Feb 2021
#05 DIE ORGANISATION - März 2021
#06 GHETTOBUSTERS - April 2021
#07 CAR WASH - Mai 2021
#08 BLACK GUNN - SCHWARZES DYNAMIT - Juni 2021
#09 COFFY (48th Anniversary Edition in Zusammenarbeit mit Studio Hamburg [Wicked Remstered]) - Juli 2021
#10 BLACK CEASAR – DER PATE VON HARLEM (inkl. beide Synchros) - August 2021
Vielen Dank für die Info! Leider macht das die Sache nicht einfacher. Von 10 Titeln habe ich 3 bereits in der Sammlung, bin an zweien gar nicht interessiert (CAR WASH, BLACK CAESAR) und an einem wenig (GHETTOBUSTERS). Neu und interessant sind eigentlich nur drei Titel. Schwierige Entscheidung ... :cry:
GHETTOBUSTERS und CAR WASH sind auch nicht meine Tasse Tee. FOXY BROWN und COFFY habe ich in der Sammlung. Die restlichen sechs sind allerdings schon ziemlich klasse.
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Maulwurf
Beiträge: 289
Registriert: Fr., 20.11.2020 05:39

Re: SLAUGHTER - Jack Starrett

Beitrag von Maulwurf »

... und Virgil Tibbs ist jetzt auch nicht derjenige, den ich beim ersten Nachdenken mit Blaxploitation verbinden würde. Filme wie THE MACK, TROUBLE MAN oder SUPERFLY würden mir da viel eher einfallen. Sei es wie es ist, der Finger zuckt trotzdem über der Bestelltaste ...

Benutzeravatar
alex_wintermute
Beiträge: 359
Registriert: Di., 03.11.2020 13:16

Re: SLAUGHTER - Jack Starrett

Beitrag von alex_wintermute »

Die Box bzw. die Reihe heißt ja auch ""Black Cinema Collection". Eine reine "Blaxploitation Collection" wäre mir lieber gewesen.

Benutzeravatar
Maulwurf
Beiträge: 289
Registriert: Fr., 20.11.2020 05:39

Re: SLAUGHTER - Jack Starrett

Beitrag von Maulwurf »

Sehr guter Einwand! Und dann ergeben Komödie und Spätwerk auch Sinn, nämlich als Überblick über eine Filmgattung als Ganzes.

Antworten