KILL! - TÖDLICHES HEROIN - Romain Gary

Türkploitation, isländische Kannibalenfilme und alles andere aus Europa
Antworten
Benutzeravatar
Richie Pistilli
Beiträge: 3420
Registriert: Sa., 31.10.2020 17:25
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Kontaktdaten:

KILL! - TÖDLICHES HEROIN - Romain Gary

Beitrag von Richie Pistilli »

Bild


Tödliches Heroin (D)
Police Magnum (F)
Kill!: Matar (ES)
Kill! Kill! Kill! Kill!
Kill!

F / IT / D / ES 1971


R: Romain Gary
D: Jean Seberg, James Mason, Stephen Boyd, Curd Jürgens, Luciano Pigozzi, Víctor Israel, Daniel Emilfork, Henri Garcin, Mauro Parenti u.a.

Synchronkartei

Filmportal

Italo-Cinema.de

Score: Berto Pisano & Jacques Chaumont

OFDb



Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild


Nachdem drei der mächtigsten Drogenbosse von der Justiz mangels Beweisen freigesprochen wurden, quittieren zahlreiche Beamte des 'Internationalen Rauschgiftdezernats' nicht nur gefrustet ihren Dienst, sondern drohen auch noch damit, "die Schweine nun auf ihre Art zu behandeln". Und tatsächlich, binnen wenigen Tagen werden alle drei freigelassenen Edel-Puscher von unbekannter Hand ins Jenseits befördert. Dies hat wiederum zur Folge, dass die fünf restlichen Syndikatsbosse ein Familientreffen in Marokko einberufen, bei dem dann auch noch gleich ein fünf Millionen Dollar schwerer Heroin-Deal abgewickelt werden soll. Damit aber das geplante Meeting für die schweren Jungs nicht zu kuschelig wird, betraut Chefinspektor Grueningen (Curd Jürgens) seinen besten Mann - Agent Alan Hamilton (James Mason) - mit der Mission, das Syndikatsleitertreffen zu stören, den Heroin-Deal zu verhindern und die Identität des bis dahin noch unbekannten Strippenziehers zu entlarven. Dumm nur, dass Hamiltons Ehefrau Emily (Jean Seberg) gegen seinen Willen ebenfalls nach Marokko reist, denn kurz nach ihrer Ankunft steigt die Anzahl der von unbekannter Hand zu Tode gebrachten Syndikatsmitglieder wiederum rapide an. Als dann auch noch der Ex-New Yorker Cop Brad Killian (Stephen Boyd) den Plan betritt, droht die bereits aufgeheizte Situation vollends zu eskalieren...


Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild


"Drogen sind für mich heute das schrecklichste Mittel der Erniedrigung. Drogenhändler sind die schlimmsten Attentäter.
Da ich sie nicht selbst töten kann, töte ich sie in den Filmen
." (Romain Gary)

Und genau von einer solchen Säuberungsaktion handelt dann auch sein herrlich überzogener Film 'KILL! - TÖDLICHES HEROIN', den er 1971 gemeinsam mit seiner gerade erst frisch geschiedenen Ex-Ehefrau Jean Seberg inszenierte. Doch anstatt einen realistisch anmutenden Kriminafilm abzudrehen, schuf Romain Gary einen Film, der eher etwas comichaft und surrealistisch anmuted. Die Charaktere wirken allesamt überdreht, die visuelle Bildgestaltung oftmals hypnotisch und die Dialoge einfach nur cool und spöttisch. Dabei kommen die traumhaften Bildkompositionen nicht nur einem visuellen Hochgenuss gleich, sondern versprühen auch noch eine ordentliche Menge Zeitkolorit. Zu guter Letzt lässt Romain Gary dann auch noch die Leichnahme der gehimmelten Drogenbosse Trampolin springen, was wiederum für ein unvergessliches Szenario sorgt.

Neben der bereits genannten Jean Seberg geben sich dann nicht nur solch illustre Schauspielstars wie beispielsweise Curd Jürgens, James Mason, Stephen Boyd oder Luciano Pigozzi die Ehre, sondern die Blues-Legende Memphis Slim darf im Rahmen eines Überraschungbesuchs auch noch kurz vorbeischauen. Die überragende Filmmusik stammt im vorliegenden Fall von Berto Pisano und Jacques Chaumont, mit der sich die beiden übrigens selbst übertroffen haben, denn der gesamte Score klingt einfach nur vorzüglich. Neben dem Titeltrack 'Kill them all!' zählt auch die Nummer 'Inchiesta' zu meinen persönlichen 'all times faves' unter den Filmmusikkompositionen.


Fazit: Ein herrlich überzogene Säuberungsaktion, die obendrein auch noch visuell glänzt.


Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild


- Wie alt bist Du, Mike?
- Ich bin zwölf!
- Zwölf!?... Und wie lange nimmst Du schon Heroin?











Score:
► Text zeigen

Benutzeravatar
Dschallogucker
Beiträge: 504
Registriert: Do., 10.12.2020 14:02

Re: KILL! - TÖDLICHES HEROIN - Romain Gary

Beitrag von Dschallogucker »

Eine harte Krimikomödie, sag ich mal.
Ich wusste in der 1. Hälfte oft nicht, wer ein Verbrecher ist und wer zur "guten" Polizei gehört. Aber das war wohl so beabsichtigt.

Benutzeravatar
Richie Pistilli
Beiträge: 3420
Registriert: Sa., 31.10.2020 17:25
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Kontaktdaten:

Re: KILL! - TÖDLICHES HEROIN - Romain Gary

Beitrag von Richie Pistilli »

Ein besonders eigenwilliges Filmspektakel, bei dem solch beabsichtigte Verwirrungen an der Tagesordnung stehen.
Auf die angekündigte BD von CAMERA OBSCURA freue ich mich schon riesig! :hallo1:

Benutzeravatar
Dschallogucker
Beiträge: 504
Registriert: Do., 10.12.2020 14:02

Re: KILL! - TÖDLICHES HEROIN - Romain Gary

Beitrag von Dschallogucker »

Ja, dann kannst du diesen Herren in HD bewundern ;)

Bild

Benutzeravatar
Richie Pistilli
Beiträge: 3420
Registriert: Sa., 31.10.2020 17:25
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Kontaktdaten:

Re: KILL! - TÖDLICHES HEROIN - Romain Gary

Beitrag von Richie Pistilli »

Dschallogucker hat geschrieben:
Di., 20.12.2022 19:05
Ja, dann kannst du diesen Herren in HD bewundern ;)


killtv.png

Kann mich auch noch ganz gut an diesen Herrn erinnern, als er bei mir zum ersten Mal in VHS-Qualität an die Tür klopfte:


img2022-12-21-18h13m44s189.png

Benutzeravatar
Graf Karnstein
Beiträge: 28
Registriert: Di., 23.08.2022 19:07

Re: KILL! - TÖDLICHES HEROIN - Romain Gary

Beitrag von Graf Karnstein »

Ich bin ebenso erfreut, das der bei CO erscheinen soll.

Im Original war der wohl ca. 113 min lang. Deutsche Fassung lief im Kino ca. 102 min , auf Video ca. 98 min, was umgerechnet der
Kinofassung entspricht. Mal sehen, was CO da machen wird.

Antworten